Augmented Reality - das Highlight des iPhone 12?

Apple Event 2020 Augmented Reality

Am 13. Oktober steht das nächste Apple Event an. Alle Zeichen stehen auf Go für das heiß ersehnte iPhone 12. Doch mit welchem Highlight will Apple die Welt dieses Mal verblüffen? Die Antwort liegt in der im iPhone 12 verbauten Sensorik - in LiDAR und Augmented Reality.

Die Gerüchteküche brodelt: Angeblich habe mit dem Event am 13. Oktober die große Stunde für Augmented Reality (AR) geschlagen; jene Technologie, die bereits seit einem Jahrzehnt entwickelt wird und die Platzierung von 3D Objekten im realen Raum ermöglicht. Wie kommen die Propheten zu dieser These?

Die Antwort liegt im LiDAR Sensor, der nach dem iPad Pro 2020 nun auch in das berühmteste Smartphone der Welt verbaut werden soll.  Dieser die Umgebung via Lasertechnologie erfassende Sensor gilt als Indusriestandard und hat seine Wirksamkeit bereits in der Holo Lens, der Augmented Reality Brille aus dem Hause Microsoft, unter Beweis gestellt.

Der LiDAR Sensor ermöglicht das Highlight "Augmented Reality"

Bisher griffen Smartphones und Tablets auf ihre Kameras zurück, um sich im Raum zu orientieren. Der LiDAR Sensor dagegen tastet die Umgebung mit einem Laser ab und erstellt eine detailgetreue 3D Karte der Oberfläche. Und es sind eben diese Daten, die bestimmen, ob die Platzierung eines 3D Objektes im Raum via Augmented Reality reibungslos verläuft oder nicht.

Darüber hinaus erkennt der LiDAR Sensor auch Wände. So können Objekte auch an Wänden und Decken platziert werden. Die Einsatzszenarien sind vielfältig. Während Apple Augmented Reality als Spielerei nutzt, um sein Event zu vermarkten, ist es besonders der Onlinehandel, der von der Technologie profitieren wird. Denn wer stand nicht schon mal vor der Frage wie beispielsweise ein Stuhl zum Rest der Inneneinrichtung passt? Diese Frage lässt sich durch Augmented Reality problemlos beantworten. Statt nachzumessen und zu schätzen kann der Stuhl einfach virtuell im Realraum platziert, gedreht und verschoben werden. So geht 'next level shopping!'

iPad 2020 & iPhone 12 sind erst der Anfang

Die Bekanntheit der Technologie ‚Augmented Reality‘ ist verschwindend gering. Viel eher kennt man die Anwendungsfälle: Lustige Ohren und Augen durch Snapchat-Filter, Pokémon Jagden im Stadtpark. Ohne ihr Wissen ist die Generation Z alltäglicher Nutzer von Augmented Reality. Doch mit dem Bekenntnis von Apple in Form des LiDAR Sensors zu dieser Technologie wird sie in alle Schichten und Altersgruppen unserer Gesellschaft hineinwachsen.

Neben dem LiDAR Sensor ist es vor allem die Webtechnologie, die Wegweisend ist und die Integrierung von AR in den Alltag fördert. Es braucht keine Apps oder anderweitige, spezielle Programme, um Augmented Reality zu nutzen. Genauso wenig braucht man ein teures Device wie eine HoloLens-AR Brille. Smartphone & Tablet, verknüpft mit dem Internet ermöglichen die Nutzung von webbasierter Augmented Reality. Hierbei werden die 3D Daten aus einem Cloud-Speicher geladen und über die Sensorik des Gerätes virtuell im Raum ausgegeben.

Jetzt das Highlight "Augmented Reality aus dem Web" erleben!

Sie oder Ihre Kunden möchten auch einen Stuhl oder andere Objekte virtuell bei sich im Raum platzieren? Klicken Sie den Button, um mehr zu unserer webbasierten Augmented Reality Lösung zu erfahren!

Kontakt

viality AG
Martin-Schmeißer-Weg 10
D-44227 Dortmund

Telefon: +49 231 44999 61
Telefax: +49 231 47 615 01