Web AR – Gamechanger des E-Commerce

Online einkaufen ist fest im Alltag der Menschen angekommen. Dennoch gibt es viele, die den stationären Handel bevorzugen. Die Tatsache, dass Produkte im Raum betrachtet, gedreht und ausprobiert werden können, stellt einen Mehrwert dar, den der E-Commerce bisher nicht bieten konnte – bis jetzt.

Sicherlich kennt jeder diese Situation: Eine neue Leuchte für das Wohnzimmer soll her. Entsprechend beginnt man im Netz danach zu suchen und findet Modelle, deren Kauf in Erwägung gezogen wird. Doch bei der Frage, ob die neue Leuchte wirklich zu den vorhandenen Möbeln passt treten leicht Unsicherheiten auf. Der Kauf wird aufgeschoben. Eine Lösung ist der Besuch des stationären Leuchten-Fachhandels. Vielleicht vergleicht man unterwegs noch Preise doch meist gewinnt der stationäre Handel, da die Leuchte gleich mitgenommen werden kann.

Visualisierung vor dem Kauf

Der Vorteil des Onlinehandels liegt in dessen Einfachheit. Lieferzeiten werden nur schwerlich akzeptiert, wenn die Alternative im Eintüten und Mitnehmen vor Ort besteht. Daher muss die Betrachtung der Leuchte im Realraum von der Couch aus möglich sein, sodass alle Zweifel beseitigt und die Bestellung aufgegeben werden kann. Hier schafft AR Abhilfe.

Mit der Augmented Reality Technologie ist es möglich den Realraum durch virtuelle Objekte zu erweitern. So kann die Leuchte 1:1 dreidimensional im Raum platziert und von allen Seiten aus betrachtet werden. Licht und Schatten werden in Echtzeit berechnet, Größen können skaliert, das Objekt gedreht werden. Dazu braucht es keine teure AR Brille – ein Smartphone oder Tablet ist ausreichend.

Barrierefrei: Web AR ohne App

Obwohl AR schon ein paar Jahre existiert ist die Technologie noch nicht bei der Masse angekommen.  Denn für jeden Anwendungsfall hat es eine App gebraucht, welche die Sensordaten des Gerätes verarbeitet und mit den Visualisierungsinhalten verknüpft. Glücklicherweise braucht es nun keine App mehr. Durch webbasierte AR Technologie übernimmt der Browser die Verarbeitung der Sensorik des mobile Device und zieht die Daten vom jeweiligen Server. Alles, was es nun noch braucht ist einen Link zum auf dem Server hinterlegten Objekt.

Dieser Link kann problemlos in eine Shop Seite eingebettet oder an Kunden verschickt werden. Somit eröffnen sich völlig neue Horizonte für den E-Commerce, besonders im Hinblick auf die User Experience. Denn neben der Tatsache, dass dem Kunden die Kaufentscheidung erleichtert wird, profitiert auch der Shop, u.a. durch eine Verringerung von Retouren, was eine erhöhte Kundenzufriedenheit bedeutet. Entsprechend sinnvoll ist es, sich mit den Möglichkeiten von Web-AR im E-Commerce zu beschäftigen und das digitale Geschäftsmodell kontinuierlich weiterzudenken und aktuell zu halten. Wir stehen Ihnen dabei gern zur Seite.

viCLOUD

In der viCLOUD können Objekte für den Web AR Einsatz hinterlegt werden. Einen beispielhaften, die Technologie nutzenden Onlineshop finden Sie hier.

Kontakt

viality AG
Martin-Schmeißer-Weg 10
D-44227 Dortmund

Telefon: +49 231 44999 61
Telefax: +49 231 47 615 01